Herzlich Willkommen in der Arche Noah Niedenstein
 
 


SEPA Einzug im September (28.08.2020) 

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Mitarbeitende in der Ev. Kindertagesstätte Arche Noah,

seit einem Monat kommen alle Kinder (wieder) in die Arche Noah. Wir möchten uns ganz herzlich bedanken, dass so viele Eltern der Einladung zur Elternvollversammlung gefolgt sind und das Hygienekonzept weitgehend akzeptiert und geteilt wird. Seit dem 17. August 2020 gilt auf dem Gelände eine allgemeine Pflicht eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen für Ihre Gesundheit und die Gesundheit der Mitarbeitenden. Bitte beachten Sie, dass die Pflicht ab dem Törchen gilt!

 

Der Kirchenvorstand hat in seiner Sitzung am 26. August entschieden auf die Erhebung der gestundeten Kostenbeiträge für den Zeitraum 16.03.2020-31.05.2020 zu verzichten. Dieser Beschluss ist gleichlautend zur Stadtverordnetenversammlung. Damit entfällt auch das Bastelgeld von monatlich 1 Euro. Die Gebühren für Essen und Trinken werden nach Verbrauch und Anwesenheit abgerechnet. Über den Monat Juni wird noch politisch entschieden. Dem Entschluss der Stadt werden wir uns anschließen. Ab Juli wird wieder der normale Kostenbeitrag abgezogen. Jedoch starten wir mit dem SEPA-Verfahren erst wieder im September, wenn alle Entscheidungen getroffen sind. Das kann u.U. zu einem großen Einzug führen, wenn die Gebühren von Juli-September + Essensgeld (ggf. seit Mitte März) abgebucht werden. Sollten Ihnen der Betrag Schwierigkeiten bereiten, wenden Sie sich bitte bis Freitag, den 4. September vertrauensvoll an Frau Pflüger, damit eine Ratenzahlung vereinbart werden kann.

 

Zur schnelleren Mitteilung von möglichen Schließungen (z.B. durch einen Infektionsfall) wollen wir einen E-Mailverteiler aufbauen. Dazu finden Sie das datenschutzkonforme Formular im Anhang.

 

Mit freundlichen Grüßen, Johannes Böttner


Regelbetrieb in Zeiten von Corona ab 28. Juli

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Mitarbeitende in der Ev. Kindertagesstätte Arche Noah,

ab dem 28. Juli 2020 gilt in unserem Haus der eingeschränkte Regelbetrieb. Alle Kinder dürfen zu den gebuchten Zeiten kommen, jedoch ist das pädagogische Konzept sehr stark eingeschränkt.

 

Personen mit Atemwegssymptomen (sofern nicht vom Arzt z. Bsp. abgeklärte Erkältung) oder Fieber sollen sich generell nicht in der Kindertagesbetreuung aufhalten. Ist eine Person in ihrem Haushalt von Quarantäne-Maßnahmen betroffen, lassen Sie ihr Kind bitte bis zum negativen Test zu Hause! Bei akut auftretenden Atemwegssymptomen sollen die betroffenen Kinder oder Teammitglieder die Einrichtung umgehend verlassen. Im Rahmen der Aufsichtspflicht muss das Betreuungsangebot ggf. zeitlich angepasst werden und kurzfristige wird eine Abholung durch eine berechtige Person wichtig sein. Überprüfen Sie daher bitte die hinterlegte Adresse und Telefonnummer, damit wir Sie anrufen können!

 

Grundsätzlich soll auf dem Gelände der Arche Noah ein Mindestabstand zwischen Erwachsenen von 1,5 m eingehalten werden kann. Es dürfen nur Eltern der Marienkäfergruppe und der Eingewöhnungskinder das Gebäude betreten. Alle anderen Kinder werden über die Gartentür zu ihrer Gruppentür gebracht und dort auch wieder abgeholt. Bitte halten Sie bei der Übergabe Abstand und treten familienweise an die Tür. Nach der Übergabe verlassen Sie über die markierten Wege zügig das Gelände (kein Small-Talk im Garten). Es ist erst ab 12 Uhr erlaubt den Garten der Arche Noah wieder zu betreten, um ein Kind abzuholen. Bitte warten Sie vor dem Gärtentürchen mit Mindestabstand. Das Team führt eine Liste über die Anwesenheit, die vier Woche aufbewahrt wird.

Ausführliche Elterngesprächen finden zu verabredeten Zeiten im Freigelände oder im Turnraum statt. Bitte tragen Sie in Absprache mit dem Team hierzu eine Mund-Nasen-Bedeckungen (MNB).

 

Weitere Maßnahmen:

  •    Das Frühstück findet in den Gruppen statt. Das Mittagessen wird in drei Gruppen ausgegeben.
  • Die vier Gruppen arbeiten morgens weitgehend getrennt voneinander.
  •  Ein Morgenkreis mit allen Kindern findet derzeit nicht statt
  •  Singen ist nur im Freigelände erlaubt
  • Jeden Tag geht eine Gruppe in den Wald, die anderen Gruppen gehen in den Garten. Bitte ziehen Sie ihr Kind so an, dass es jeden Tag in den Wald gehen kann. Bitte geben Sie jeden Tag eine leere Trinkflasche mit (mit Namen beschriftet), die vor einem Gang in den Wald gefüllt werden kann
  • Die Arbeit mit den Vorschulkindern beginnt im Herbst. Sie werden in zwei Gruppen getrennt betreut (Donnerstag: Frösche und Elefanten/Freitags: Bären)
  •  Das Gesunde Frühstück am Dienstag findet noch nicht statt.
  •  Zu Geburtstagen dürfen keine Buffetts mitgebracht werden, ausschließlich Muffins, Gummibärchen oder verpacktes Eis sind willkommen!
  • Der Bus fährt noch nicht.
  •  Das regelmäßige Schwimmen wird vorerst ausgesetzt (ggf. an einem heißen Mittwoch als Spontanaktion).

 

In den Randzeiten vor 8 Uhr und nach 12.30 Uhr kann die Trennung der Gruppen nicht konsequent durchgeführt werden. Im Infektionsfall wären ggf. mehrere Gruppen unter Quarantäne.

 

Die Vollversammlung der Eltern wollen wir vorverlegen auf Mittwoch, den 12. August um 19 Uhr. Wir werden uns auf einem großen Platz im Freien treffen und Ihnen die wichtigsten Informationen geben. Anschließend wird der neue Elternbeirat gewählt. Wir freuen uns über alle, die sich bereit erklären! Bitte bringen Sie einen Klappstuhl und einen Kugelschreiber mit. Weitere Informationen folgen.

 

Die Feste (Erntedank, Nikolaus, Advent) werden in den Gruppen geplant. Wir hoffen den St. Martinsumzug unter Einhaltung der Sicherheitsabstände durchführen zu können mit Start und Ziel auf dem Festplatz.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

„Seid fröhlich in Hoffnung!“ Römer 12:12

 

Gemeinsam wollen wir das Erreichte bewahren und hoffnungsvoll in die Zukunft schauen!

 

Mit freundlichen Grüßen


Johannes Böttner






Empfehlungen und Rechliches
Empfehlungen und Rechliches
2020_07_Corona-Schutz_ Hinweise EKKW.pdf (402.33KB)
Empfehlungen und Rechliches
Empfehlungen und Rechliches
2020_07_Corona-Schutz_ Hinweise EKKW.pdf (402.33KB)





Kostenbeiträge

  • Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Niedenstein hat beschlossen, dass, aufgrund des bestehenden Betretungsverbotes auf die Erhebung der festgesetzten Kostenbeiträge für die Kindertagesstätten  für den halben Monat März sowie April und Mai 2020 verzichtet wird.. Der Ev. Kirchengemeinde Niedenstein und Wichdorf schließ sich der Vorgehensweise für die Ev. Kindertagesstätte Arche Noah an. Über die Monate Juni und Juli wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. Der Beitrag ist zunächst gestundet.